Jüdischer Friedhof Hirzenach

Abseits der breiten Forstwege in einem engen Seitental des Rheines liegt der Jüdische Friedhof Hirzenach.

DSC_1741
Auf dem Weg zum Friedhof

Auf dem Gelände sind noch 15 Grabsteine erhalten, von welchen der neueste auf 1912 und der älteste, noch lesbare auf 1885 datiert ist.

DSC_1745
Grabsteine

Das eigentlich auf Holzfelder Gemarkung liegende Grundstück gehörte ursprünglich zwei jüdischen Familien aus Hirzenach, diese ließen um 1900 die Israelitischen Kultusgemeinde Hirzenach als neuen Besitzer umschreiben.

DSC_1754
Verwitterter Grabstein

Das Areal umfasst 7,7Ar und wurde 1992 unter Denkmalschutz gestellt. Durch die Dichte Bewaldung und die Enge des Tales Fällen nur Wenige Sonnenstrahlen ein.

DSC_1772
Der Friedhof

Quelle: http://www.alemannia-judaica.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.