Tag 3: Malmö

Heute haben wir uns nach einem ausgiebigen Frühstück in unserem Hostel noch in Malmö umgesehen.
image

Das schwedische Städtchen Malmö liegt im südlichen Teil des Landes und ist mit seinen ca. 312.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt in Schweden.
Die Altstadt ist durch die hier üblichen Backsteinbauten geprägt.
Auch der Bahnhof ist aus dem Selbigen, wobei die Überdachung auf den Bahnsteigen aus einer Holzkonstruktion besteht.
image
image
Das wichtigste Bauwerk ist vermutlich die Öresundbrücke die mit Ihren 7,8km das dänische Kopenhagen mit dem schwedischen Malmö verbindet. Die Züge verkehren auf der im Jahre 2000 eröffneten Brücke im 20 Minuten Takt.
Der Aufbau ist eigentlich genial einfach: die Brücke besitzt zwei Stockwerke, oben fahren die Autos und unten die Züge.
image
In den moderneren Stadtvierteln an der Küste sieht es eigentlich ähnlich aus wie in der Hamburger Hafencity, Moderner Wohnungsbau.
image
Das signifikanteste Bauwerk ist das Turning Torso, ein Hochhaus mit 54 Stockwerken und einer gesamthöhe von 190m.
image
Kulinarisch haben wir uns heute an Kanelbular, schwedische Zimtschnecken, versucht! Geschmacklich zu vergleichen mit Rosinenbrötchen mit Zimt, aber mit guten 2€ das Stück deutlich teurer! Wobei das hier oben im Norden ein generelles Thema ist.
Jetzt fahren wir mit dem Zug weiter nach Stockholm, wo wir gegen 21:36 Uhr ankommen werden.
Schön ist das es hier auch im Zug kostenloses WLAN gibt, so kann ich die Zeit Nutzen und diesen Beitrag fertigschreiben.
Morgen wollen wir uns mit Christian treffen und dann gemeinsam Stockholm erkunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.