Die Coctailmaschine

Irgendwie ist die Sache aus einer „Schnapsidee“ entstanden, die wir mal abends in einer lustigen Runde hatten:
Lass uns doch eine Maschine bauen die uns Coctails automatisch mischt…
Sofort haben wir losgelegt, aber auch recht schnell wieder wegen mangelnder Zeit aufgehört. Doch die Idee war nie so ganz unterzukriegen und deshalb ist sie jetzt wieder da.
IMG_2231.JPG

Das Prinzip ist eigentlich recht simpel:
An einem Karussell hängen 12 Flaschen mit Dosierern wie man sie eigentlich aus jeder Kneipe kennt. Über einem Motor sollen die einzelnen Sorten angefahren werden und eine Mechanik drückt das Dosierventil auf.
Der „Prototyp soll ersteinmal aus Holz gebaut werden. Dazu habe ich aus zwei 16mm Spanplatten runde Teller geschnitten
IMG_2203[1]
und diese mit 12 Dachlatten miteinander verschraubt. An den so entstandenen Revolver sollen die Flaschenhalter geschraubt werden in welche dann später die Flaschen geklemmt werden.
IMG_2212[1]
In der Mitte dient eine Gewindestange M16 als Welle und zusätzliche Stabilisation.
Laufen soll das Ganze auf einer Grundplatte mit den Abmessungen 55x55cm. Der Hintergedanke: Die ganze Maschine soll später mal in einen Küchenschrank passen.
Das Gewicht wird auf 4 Möbelrollen gelagert, zur Führung dient ein Messing- Sintherlager in der Mitte der Platte.
IMG_2232[1]

Als nächstes gilt es einen passenden Antrieb zu finden, der einerseits stark genug ist um das Gewicht des Revolvers zu bewegen, andererseits aber auch sanft genug läuft, damit nicht alle Flaschen aus ihren Haltern katapultiert werden.
Auch die Mechanik zum betätigen des Dosierers wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen, aber der Winter ist ja noch lang! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.